1.Damen sind im Final Four

Ostermontag Halbfinale - wir sind dabei!

TV Merchweiler - HSV Püttlingen 16:35 (7:17)

 

Am späten Donnerstagabend empfingen uns die Panterladies sehr gastfreundlich in der Allenfeldhalle in Merchweiler. Angekommen, umgezogen, dann der Aufruf von Trainer Müller: “Wer am Ostermontag in Saarbrücken spielen möchte, muss hier heute eine souveräne Leistung abliefern!” Gesagt, getan! Keiner unterschätzte die Ladies aus Merchweiler. Zu keiner Zeit. Jeder nahm das Spiel ernst. So dominierte man von Beginn an das Spiel. Über viele Ballgewinne in der Abwehr und ein schnelles sicheres Spiel nach vorne, gelangen uns einfache Tore. Unsere Spielmacherin Kira Martin setzte gerade in den ersten Minuten Dominika Tvrdonova sehr gut in Szene. Das Leder schlug immer wieder im Netz des Gegners ein. Die Mannschaft spielte zusammen und die Spielzüge zu Ende, wodurch man sich gleich zur Halbzeitpause mit 7:17 absetzte. “Luft holen, durchatmen, nicht nachlassen und genauso weiter!”, so Trainergespann Müller- Bittern. Und genau so ging die zweite Halbzeit weiter. Super Anspiele an den Kreis, wo sich Lea Helle und auch Alexandra Bos sehr gut präsentierten, führten zu Toren und Siebenmetern. Marion Müller verwandelte nicht nur die Siebenmeter gekonnt, sondern glänzte auch durch schöne Tore aus dem Spiel. Auch die Abwehr stand, dahinter Conny Franz und Jessica Wagner, die es den Panterladies zusätzlich schwer machten. Und im Angriff Nathalie Wagner, wie wir sie kennen. Sie katapultierte den Ball immer wieder in das Tor des Gegners. Dadurch blieb Hans- Werner Müller Zeit und Luft auszuprobieren und man schaukelte diesen Sieg durch zum Schlusspfiff. Endstand 16:35. Wir möchten uns bei den Mädels aus Merchweiler für das sportlich faire Spiel bedanken! Natürlich gilt der größte Dank, wie immer, unseren Fans und wir freuen uns schon auf Ostermontag mit euch! Beine hoch legen und auskurieren, dass machen die Mädels nun bis Sonntag. Dann sehen wir uns im Trimmtreff, zum Heimspiel, gegen die HSG Wittlich. Die Mannschaft nimmt den Schwung mit und erwartet euch! Es fehlten: Blerta Ilazi, Charlotte Braun, Claudine Bendun Trainer: Karoline Bittern und Hans-Werner Müller Betreuer: Fabienne Hoffmann Es spielten: Aline Engel (4), Dominika Tvrdonova (7), Marion Müller (10/3), Kira Martin (1), Lea Helle (2), Alexandra Bos (2), Nathalie Wagner (7), Michaela Both(2) Jessica Wagner und Conny Franz (beide Tor)